Apfel-Spekulatius-Crumble oder das Weihnachtsmenü 2011

Bei highfoodality bin ich auf Uwes Aufruf gestossen, komplette Weihnachtsmenüs zusammenzustellen und zu bloggen. Und da dies auch aktuell mein Thema ist, mache ich bei diesem Blogevent sehr gerne mit.

HighFoodality Blog-Event Weihnachtsmenü 2011Mein Beitrag besteht aus drei Gängen – Vorspeise und Hauptgericht bilden bereits veröffentlichte Rezepte, an dieser Stelle darf der Gänsebraten nicht fehlen ;-), das Dessert dagegen ist neu. Ich habe mir fürs eigene Weihnachtsmenü schon länger Gedanken gemacht, was gut passen würde, was lecker und nicht zu schwer ist nach dem üppigen Hauptgang und was nicht so viel Mühe macht, dass es trotzdem auch für die Köchin ein entspannter Abend sein kann. Und des Rätsels Lösung: Apfel-Spekulatius-Crumble mit Zimtsahne. Aber fangen wir mit der Vorspeise an 😉

Hier also mein Vorschlag für das Weihnachtsmenü 2011:

     Cremiges Staudenselleriesüppchen mit krossem Schinken und rosa Pfefferbeeren
                                                                              ***
                          Traditoneller Gänsebraten mit zweierlei Klössen und Rotkohl
                                                                              ***
                                            Apfel-Spekulatius-Crumble mit Zimtsahne

 

Das komplette Rezept für die Selleriesuppe findet Ihr hier. Sie ist wirklich sehr köstlich und meiner Meinung nach ein toller Starter. Den Gänsebraten zum Hauptgang gibt es hier. Es ist ein altes Familienrezept. Und hier findet Ihr die Beilagen: schlesische Kartoffelklösse und Semmelknödel. Zu guter Letzt kommt hier nun das Rezept für den Nachtisch. Dieser schmeckt übrigens nicht nur an Weihnachten!

Zutaten für 2 Personen:
2 Äpfel
125 g Gewürzspekulatius
125 ml Schlagsahne
2 EL Zucker
1 TL Vanillezucker
1/2 TL Zimt
1EL Butter
 
Zunächst die Förmchen mit der Butter einfetten und mit Zucker ausstreuen. Dann die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Die Apfelspalten rundum in den Förmchen verteilen.
 Die Gewürzspekulatius mit Hilfe einer Küchemmaschine zu Spekulatius-Mehl zerkleinern. Mit 1 EL Zucker und 1 EL Butter zu lockeren Streuseln kneten. Das geht am besten mit der Hand. Die so vorbereiteten Streusel über die geschichteten Äpfel streuen und im Ofen bei 180°C ca. 20 Minuten backen.
 
In der Zwischenzeit die Sahne mit dem Vanillezucker und dem Zimt steif schlagen. Den heißen Crumble mit der kalten Zimtsahne sofort servieren.
 
 

4 thoughts on “Apfel-Spekulatius-Crumble oder das Weihnachtsmenü 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.