Das erste Mal: Lachs beizen

Irgendwann ist immer das erste Mal. So auch bei mir, als ich letzte Woche zum ersten Mal Lachs selber gebeizt habe. Dabei st das wirklich gar nicht schwer! Man braucht bloß einen gutes Lachs, ein paar Gewürze und 24 Stunden Zeit. Hätte ich das bloß schon viel früher probiert ;-).

gebeizter Lachs
Zutaten:
 
400 g Lachsfilet
Schale einer Bio-Zitrone
90 g Zucker
30 g Salz
1 Bund Dill
7  Pfefferkörner
4 Wacholderbeeren
 
Die Pfefferkörner und Wacholderbeeren mörsern und mit Salz und Zucker mischen. Das Fischfilet vorsichtig entgräten, halbieren und auf ein großes Stück Frischhaltefolie legen. Die vorbereitete Gewürzmischung drüberstreuen und die Schale einer Zitrone drüber reiben. Den Dill hacken und ebenfalls auf dem Lachsfilet großzügig verteilen. Beide Lachsstücke mit der Innenseite aufeinanderlegen.
 
lachs3Den so vorbereiteten Lachs fest in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 24 Stunden in den Külschrank legen und etwas beschweren (z. B. mit einem Milchkarton).
 
Nach 24 Stunden die Frischhaltefolie entfernen, die Gewürze und den Dill etwas abstreifen und das Filet in dünne Streifen schneiden. Dazu passt zum Beispiel ein Dip aus Schmand und Wasabi oder eine Créme fraiche mit Zitrone.
 
lachs2
 
 
 

 

3 thoughts on “Das erste Mal: Lachs beizen

  1. Hmmm das sieht ja echt lecker aus, die Mühe hat sich mehr als gelohnt. Ich liebe selbstgebeizten Lachs. Ich mache immer noch Chili dran.
    Dass wird bestimmt nicht der letzte Lachs gewesen sein, den Du einlegst 😉
    Es gibt soviele schöne Ideen, die du mal ausprobieren solltest.

    LG Kerstin

    1. Das werde ich zukünftig sicher tun! Und den Chili werde ich gleich beim nächsten Mal ausprobieren. Ein bisschen Schärfe schadet nie 😉

      LG Amika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.