Für Schokoholics: Schokoladenkuchen mit Salzstangen

Schokolade macht glücklich. Das ist eine Tatsache. Irgendwo habe ich mal den Spruch gelesen „Schokolade ist Gottes Antwort auf Brokkoli„. Und obwohl ich mir kaum einen Spruch, Zitat oder Witz merken kann (manchmal fällt mir das Merken sogar bei Namen schwer), ist mir dieser Spruch im Gedächnis geblieben. Woran das wohl liegen mag ;-)?

Da ich bekannteweise auch die Kombination von Süßem und Salzigem sehr mag, hat auch dieser Schokoladenkuchen eine kleine salzige Komponente, nämlich Salzstangen. Diese Idee habe ich mal irgendwo im Netz mit Salzbrezeln gesehen. Diese werden erst nach den Backen in die noch flüssige Glasur gedrückt. Der Kuchen schmeckt wirklich gut und wird jeden Schokoholic begeistern, da bin ich mir sicher.

Und für alle Liebhaber von süß/salzigen Kuchen empfehle ich auch diesen Schoko- Erdnuss-Kuchen.

schokokuchen

Zutaten:
 
200 g Zartbitterschokolade
200 g Mehl
2 kleine Eier
1/2 TL Backpulver
4 EL Zucker
100 g Butter
1 Prise Salz
1 handvoll Salzstangen
 
schokokuchen3
 
Die Schokolade mit der Butter schmelzen. Den Zucker mit den Eiern und einer Prise Salz schaumig schlagen. Die geschmolzene Schokoladenmasse bis auf ca. 3 EL mit in die Eiermasse rühren und mit Mehl und Backpulver vermengen. Den Teig in eine flache Tarteform füllen und ca. 20 Minuten bei 180°C backen. Den Kuchen nach den Backen erstmal etwas abkühlen lassen und dann die restliche Schokomasse gleichmäßg darauf verstreichen. In die noch flüssige Glasur die Salzstangen legen und das Ganze richtig abkühlen lassen. Fertig ;-).
 
schokokuchen2

2 thoughts on “Für Schokoholics: Schokoladenkuchen mit Salzstangen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.