Jede (Genuss)Sünde wert: getrüffeltes Kohlrabi-Süppchen

Es ist draussen so richtig kalt geworden, finde ich. So richtig kalt, dass man sich am Abend nach einem wärmenden Süppchen sehnt. So ging es mir gestern. Schnell geschaut, was zu Hause noch da ist und es war klar: es wird ein Kohlrabisüppchen. Und damit es etwas Besonderes wird, wird es ein getrüffeltes Kohlrabisüppchen. Das schmeckt!

Zutaten für 2 Personen:
 
2 große Kohlrabi
1 kleine Zwiebel
4 TL gute Trüffelbutter
400 ml Gemüsebrühe
50 ml Sahne
Salz, Pfeffer
 
Zunächst die Kohlrabi gründlich waschen, die zarten grünen Blätter beiseitelegen, einen Deckel runterschneiden und die Kohlrabis mit einem Ausstecher aushöhlen. In einem Topf die Trüffelbutter schmelzen lassen, die in feine Würfel geschnittene Zwiebel darin glasig andünsten. Das herausgelöste Kohlrabifleisch hinzufügen und ebenfals kurz mitdünsten. Mit der Gemüsebrühe aufgiessen und ca. 10-15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.
 
Das Süppchen wird nun püriert, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und mit einem Schuss Sahne verfeinert und mit dem zarten Kohlrabigrün garniert. Serviert wird die Suppe in den ausgehöhlten Kohlrabis. So hat nicht nur der Gaumen, sondern auch das Auge was von diesem doch recht einfachem Süppchen. Guten Appetit.
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.