Risotto mit Radicchio

Radicchio, der Italiener unter den Blattgemüsen, schmeckt nicht nur perfekt als Salat, sondern eignet sich auch sehr gut zum Schmoren. Dabei geht auch etwas von seiner bitteren Note verloren, welche nicht jedermanns Geschmack trifft. In der geschmorten Variante ist er so ein perfekter Begleiter zum Beispiel zu einem gebratenem Rindersteak oder wie hier zum Risotto. Sehr lecker!

Dass das Gemüse, gerade auch durch die enthaltenen Bitterstoffe dazu auch noch richtig gesund ist, brauche ich dann wohl nicht mehr zu erwähnen ;-).

radicchio

Zutaten für 2 Personen:
 
200 g Risottoreis (z.B. Arborio)
2 Radicchio
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
ca. 800 ml Hühnerbrühe
1 Stück Butter
1 handvoll Parmesan
150 ml Weißwein
3 TL braunen Zucker
2 TL dunkle Sojasauce
etwas Olivenöl
Salz und Pfeffer
 
Die Schalotte und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Einen Radicchio vierteln, den anderen in Streifen schneiden. Zunächt die Zwiebel- und Knoblauchwürfel in etwas Olivenöl glasig andünsten, dann den klein geschnittenen Radicchio hinzufüen und ebenfalls kurz anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Nun wird der Risottoreis hinzugefügt und auch kurz mitgebraten.
 
Das Ganze zunächst mit dem Weißwein ablöschen. Ist dieser fast vollständig verkocht wird nach und nach immer wieder mit heißer Brühe aufgegossen und gerührt, und zwar solange bis der Reis gar ist.
 
risotto
 
 In der Zwischenzeit die restlichen Radicchio-Viertel in etwas Olivenöl anbraten und mit dem braunen Zucker bestreuen. Nun wird mit der Sojasauce und ca. 100 ml Hühnerbrühe aufgegossen und der Radicchio bei geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten geschmort.
 
Ist der Reis gar, wird der Risotto mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und der geriebenen Parmesan sowie etwa 1 EL Butter untergerührt. Risotto zusammen mit dem geschmortem Radicchio servieren.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.