Frisch aus dem Ofen: Ein Brot mit Feta, Dill und Zwiebeln

Gibt es was Schöneres als den Duft von frischgebackenem Brot? Und gibt es was Leckereres als eine Scheibe noch warmen, frischgebackenen Brotes, nur mit etwas guter Butter? Nein? – Gut, dann sind wir uns ja einig 😉 .

Das Brot, welches ich Euch heute mitgebracht habe, ist wirklich sehr einfach und schnell gebacken und kommt ganz ohne Hefe aus. Trotzdem ist es schön locker und weich. Durch den frischen Dill, die geschmorten Zweibeln und natürlich den Fetakäse ist es zudem würzig und aromatisch. Also unbedingt ausprobieren!

Fetabrot
Zutaten für eine Kastenform:

400 g Mehl (Typ 550)
150 g Quark
200 g guten Feta
1 Bund Dill
1 rote Zwiebel
2 Eier
1 TL Salz
1 Päckchen Backpulver
etwas Öl

Fetabrot Zubereitung
Die Zwiebel schälen, fein würfeln und in etwas Öl glasig anschwitzen. Abkülen lassen. Den Dill fein hacken.

Mehl, Salz und Backpulver vermischen. Eier, Quark, fein zerbröselten Fetakäse, gehackten Dill sowie die geschmorte Zwiebeln hinzufügen und mit Hilfe der Knethaken zu einem Teig verkneten. Sollte der Teig zu trocken sein, ggf. etwas Milch hinzufügen.

Den Teig nun zu einer dicken Rolle formen und in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben. Bei 160°C ca. 40 Minuten backen.

Fetabrot