Erdbeertiramisu

Der April-Frost hat der heimischen Erdbeerernte in diesem Jahr leider ganz schön zugesetzt und diese verzögert. Letztes Jahr um diese Zeit konnte man bereits auf den Selbstpflückfeldern ganze Körbe füllen. Doch so langsam werden die süßen heimischen Früchtchen jetzt auch bei uns im Freiland reif. Die Ersten wandern dann immer direkt pur in den Mund 😉 . Schließlich mussten wir in diesem Jahr besonders lange auf den Genuss warten!

Wenn dann noch welche übrig sind, könnt Ihr z.B. ein fruchtiges Erdbeertiramisu daraus zaubern. Damit dieses nicht zu schwer ausfällt – ist ja schließlich bald Sommer 😉 – kommt statt Mascarpone Sahnequark und Joghurt rein. Und natürlich ganz viele Erbdbeeren!

erdbeertiramisu

Zutaten für 8 Portionen:

1 kg Erdbeeren
600 g Löffelbiskuits
600 g Sahnequark
750 g griechischer Joghurt
150 g braunen Zucker
50 ml Orangensaft
1 Vanilleschote
50 g dunkle Schokolade

Die Erdbeeren putzen und in Scheiben schneiden – dabei ein paar Ganze für die Deko beiseitelegen.Die Erdbeerscheiben nun mit dem Orangensaft und 50 g braunem Zucker marinieren.

In der Zwischenzeit Quark, 500g Joghurt und Zucker mit dem Mark der Vanillescote gut verquirlen. In eine große Auflaufform zunächst den Boden mit den Löffelbiskuits auslegen. Diese nun mit dem Saft tränken, der durch das Marinieren der Erdbeeren entstanden ist.

erdbeertiramisuNun die Hälfte der Quarkmasse darauf verteilen und glatt streichen. Auf die Quarkmasse kommt eine Schicht der vorbereiteten Erdbeeren, ebenfalls ca. die Hälfte. Nun das Ganze noch einmal wiederholen: also Löffenbiskuits, Quarkmasse, Erdbeeren.

Zum Schluß kommt nun noch eine Schicht von dem restlichen grichischen Joghurt (250g) drüber und das Ganze wird mit den beiseite gelegten Erdbeeren und Raspeln von dunkler Schokolade garniert.

erdbeertiramisu

 

Erbeermania: fruchtiger Erdbeer-Holunderblütenkuchen ohne Backen

Sie sind wieder da! Die leuchtend roten Häuschen in Form von Erdbeeren, die die süßen Früchte oft direkt vom Feld an der Verbraucher bringen und schon von Weitem ankündigen: die heimischen Erdbeeren haben Hauptsaison 😉 .

Noch besser als so ein Schälchen an einem solchen Verkaufsstand zu kaufen, ist es die Früchte selber zu pflücken. Da wandern nur die besten und süßesten Früchte ins Körbchen -und ab und zu direkt in den Mund. Denn „Naschen“ ist auf meinem Selbsterntefeld ausdrücklich erwünscht!

Was liege da näher als zum Wochende einen schönen Erdbeerkuchen für die Kaffeetafel zu backen. Doch backen, moment mal, bei diesen Temperaturen? Wohl eher nicht. Daher kommt dieser leckere Erdbeerkuchen ganz ohne backen aus. Er schmeckt fruchtig und erfrischend. Genau das richtige für dieses Wochenende!

erdbeer-holunder-kuchenZutaten für eine 26-er Tortenform:

300 g Haferkekse
700 g frische Erdbeeren
70 g Butter
250 g Frischkäse
300 g Joghurt
6 EL braunen Zucker

5 Blatt Gelatine
2 EL Holunderblütensirup
1 Prise Salz
ein paar Holunderblüten zum Garnieren

Die Haferkekse zerbröseln und die Butter schmelzen. Keksbrösel mit einer Prise Salz und der flüssigen Butter vermengen und die Tortenform damit gleichmäßig auslegen und fest andrücken.

erdbeer-holunder-kuchen2Die Erdbeeren waschen. Die Hälfte der Erdbeeren mit dem Holunderblütensirup und dem Zucker pürieren. Joghurt und Frischkäse miteinander cremig rühren.

erdbeer-holunder-kuchen3Die Gelatine einweichen, gut ausdrücken. Dann die Gelatineblätter langsam unter Rühren erwärmen, bis die Gelatine sich vollständig verflüssigt hat (nicht aufkochen!). Nun 3-4 EL Erdbeerpüree zu der flüssigen Gelatine geben, gut zügig vermischen und nun das Ganze mit dem Rest des Erdbeerpürees und der Joghurtmasse vermischen.

erdbeer-holunder-kuchen4Die restlichen Erdbeeren auf dem vorbereiteten Keksboden verteilen. Die Joghurt-Erdbeermasse nun gleichmäßig darauf verteilen, glattstreichen und zum festwerden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren den Kuchen mit frischen Erdbeeren und Holunderblüten garnieren.

erdbeer-holunder-kuchen5

Sonntagskuchen: Erdbeer-Rhabarber-Pudding Tarte mit Marzipanstreuseln

Habt Ihr schon genug vom Rabarber? Dann bitte heute nicht weiterlesen 😉 . Es gibt heute nämlich ein weiteres  Rhabarberkuchenrezept. Dafür habe ich auch den Ofenrhabarber verwendet. Doch diesmal sind zusätzlich auch noch Erdbeeren mit dabei. Und Pudding. Und Marzipanstreusel.

Also wenn Ihr genauso wie ich noch nicht genug von den sauren Stangen habt, dann unbedingt nachmachen!

rhabarberkuchenZutaten für eine Tarteform (26 cm):

150g Butter
150 g Mehl + 3 weitere EL
1 Ei
4 EL braunen Zucker
300 g Erdbeeren
Ofen-Rhabarber (aus 500 g Rhabarber)
400 ml Milch
1 Tüte Puddingpulver
100g Rohmarzipanmasse

Für den Mürbeteig 100 g Butter, 150 g Mehl, 1 Ei und 2 TL Zucker gut verkneten, in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 30 Minuten kalt stellen. 

Die Erdbeeren putzen und halbieren. In einem Topf die Erbeerstücke mit 2 EL Zucker kurz aufkochen, den Ofenrhabarber samt Sud hinzufügen und alles zusammen ca. 3 Minuten köcheln lassen. Dann auskühlen lassen.

rhabarberkuchen2Pudding nach Packungsanleitung aber mit nur 400 ml statt 500 ml Milch zubereiten.

rhabarberkuchen3Den Teig ausrollen und den Boden und Rand einer gefetteten Tarteform (26 cm) damit auslegen. Mit einer Gabel den Teig ein paar mal einstechen und für ca 10 Minuten bei 180°C vorbacken. Dann auf dem Teig zunächst den Pudding und darauf das ausgekühlte Erdbeer-Rhabarberkompott verteilen.

rhabarberkuchen4Für die Streusel nun die Rohmarzipanmasse zerpflücken und mit 50 g Butter und 3 EL Mehl zum Streuselteig verkneten. Die Streusel über die Tarte streuen und das Ganze nun im Ofen bei 180°C weitere ca. 40 Minuten backen.

rhabarberkuchen5

 

Was Süßes zum Dessert: Erdbeer-Basilikum-Mousse

Da die Erdbeersaison aktuell voll im Gange ist, gibt es heute eine leckere Dessert-Idee mit den süßen roten Früchtchen 😉 .

Dieses Rezept ist wirklich schnell und einfach zuzubereitet, wenn man die Kühlzeit vernachlässigt. Ich habe die Mousse ganz schnell am Vorabend gemacht und über Nacht im Kühlschrank festwerden lassen. So hatte die Mousse die richtige Konsistenz und ich hatte am nächsten Tag mit dem Nachtisch gar keine Arbeit mehr.

Und auch wenn die Kombination mit dem Basilikum für den Einen oder Anderen etwas befremdlich klingt – es schmeckt wirklich sehr gut!

Erdbeermousse
Zutaten für 4 Portionen:
 
400 g Erdbeeren
3 Zweige frisches Basilikum
200 ml Sahne
3 Blatt Gelatine
2 EL Vanillezucker
80 g Zucker
 
Die Erdbeeren waschen und abtrocknen, co. 100g Erdbeeren zur Seite legen. Die restlichen Erdbeeren mit Zucker, Vanillezucker und Basilikum pürieren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und diese dann in ca. 2 EL heißem Wasser auflösen. Die aufgelöste Gelatine gut mit dem Erdbeerpüree vermischen und kaltstellen.
 
erdbeermousse1Die restlichen Erdbeeren in dünne Scheiben schneiden und jeweils die Seiten eines  Servierrings damit auslegen. Die Sahne steif schlagen. Sobald das Erdbeerpüree beginnt zu gelieren diese mit der geschlagenen Sahne verrühren und in die Servierringe füllen.
 
erdbeermousse2
Die Mousse über Nacht im Kühlschrank festwerden lassen und kurz vor dem Servieren die Ringe vorsichtig entfernen. Mit frischen Erdbeeren dekoriert servieren.
 
erdbeermousse3
 
 

 

Unschlagbar: Erdbeeren und Rhabarber

Aktuell sind sowohl Rhabarber als auch Erdbeeren frisch vom Feld zu haben. Einzelnd schon ein Gedicht aber als Kombi unschlagbar 😉 . Bei der Gelegenheit habe ich mit Schrecken festgestellt, dass mein Rezept für die Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre noch gar nicht auf dem Blog zu finden ist! Das muss bald nachgeholt werden, denn sie ist wirklich köstlich 😉 .

Da die Saison für beide Obstsorten nun in vollem Gange ist (obwohl korrekterweise Rhabarber gar kein Obst sondern ein Gemüpse ist) nehem ich das heute zum Anlass und rufe Euch ein paar meiner Lieblingsrezepte mit Erdbeeren und Rhabarber in Erinnerung:

Erdbeeren und RhabarberUnd was ist Euer Lieblingsrezept mit Erdbeeren und/oder Rhabarber?

Leichtes Dessert mit Joghurt und Erdbeeren

Endlich gibt es wieder leckere, heimische Erdbeeren frisch vom Feld! Daher gibt es vom mir heute ein leichtes Erdbeer-Dessert: Leckere Erdbeeren in einem Holunderblütengelee mit Joghurt. Davon kann man dann gerne auch mal zwei Portionen essen ;-).

erdbeeren
Zutaten für 6 kleine Gläschen:
 
500g Erdbeeren
500g griechischer Joghurt
6 Blatt Gelatine
5 EL Holunderblütensirup
200 ml Apfelsaft
6 EL Puderzucker
 
erdbeeren2Zunächst einmal 3 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Joghurt mit dem Puderzucker glatt rühren. In einem Topf die eingeweichte und ausgedruckte Gelatine langsam schmelzen. Wenn diese vollständig geschmolzen ist (Vorsicht: nicht zu heiß erhitzen!) unterm Rühren ein paar Löffel Joghurt hinzufügen und dann das Ganze mit dem restlichen Joghurt gut verrühren. Die Dessertgläschen schräg auf einen Eierkarton stellen und vorsichtig die Joghurtmasse einfüllen, so dass diese diagonal im Gläschen liegt. Für ca. 3 Stunden kaltstellen.
 
Die Erdbeeren putzen und würfeln. Wenn die Joghurtmasse in den Gläschen fest geworden ist, wird die zweite Hälfte mit den kleingeschnittenen Erdbeeren aufgefüllt. Nun die restlichen 3 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. In einem Topf den Afelsaft mit dem Holunderblütensirup erhitzen und die eingeweichte Gelatine darin auflösen. Das Ganze über die Erdbeeren in die Gläschen füllen, so dass die Zwischenräume zwischen den Erdbeeren aufgefüllt sind. Zum Festwerden wieder kaltstellen.
 
Mit einer halbieren Erdbeere dekoriert servieren.
 erdbeeren3
 

Ein Loblied auf die Schlichtheit: Erdbeerjoghurt

Wer braucht schon den großen Bauer, Zott oder Ehrmann, wenn das Gute so nah liegt? Süße, sonnengereifte Erdbeeren frisch vom Feld mit cremigem Naturjoghurt. So simpel aber so lecker. Und garantiert mit mehr als einer Erdbeere pro Portion! Zum niederknien ;-).

erdbeerjoghurt

erdbeeren
 
Zutaten für 4 Portionen:
 
400 g frische Erdbeeren
500 g Naturjoghurt
1 Spritzer Zitronensaft
 
 
 
 
Die Erdbeeren putzen und 3/4 der Erdbeeren in kleine stücke schneiden. Den Rest der Erdbeeren mit einem Spritzer Zitronensaft pürieren. Nun den Joghurt mit den Erdbeerstückchen und der Hälfte des Pürees vermischen. Mit den restlichen Erdbeerpüree garnieren und kaltstellen. Fertig.
 
Meine Erdbberen waren so saftig und süß, dass ich keinen zusätzlichen Zucker mehr dran gemacht habe. Je nach Geschmack kann man aber etwas braunen Zucker hinzufügen.
 

Windbeutel mit Erdbeercreme

Erdbeeren mag ich sehr gerne. Dabei fällt mir immer mal wieder die Erdbeer-Ess-Anleitung von Horst Lichter ein: eine große Erdbeere in die Handfläche legen, dann soviel Zucker draufgeben, bis man diese nicht mehr sieht und dann soviel Sahne drauf bis man den Zucker nicht mehr sieht – und ab damit in den Mund ;-).

Heute möchte ich Euch aber ein anderes Erdbeer-Rezept zeigen: Windbeutel gefüllt mit einer Erdbeercreme. Mindestens genauso lecker wie Lichters Erdbeeren!

Zutaten:
 
125 ml Milch
125 ml Wasser
100 g Butter
200 g Mehl
1 Prise Salz
4 Eier
250 g Mascapone
500 g Erdbeeren
3 EL Zucker
Mark einer Vanilleschote
etwas Zironensaft
 
Für den Brandteig zunächst das Wasser, die Milch, eine Prise Salz sowie die Butter zum Kochen bringen und dann das Mehl in einem Schwung hinzufügen. Die Masse mit einem Holzlöffel so lange kräftig rühren, bis sich am Topfboden ein weisser Film bildet (abbrennen). Den Teig in eine Rührschüssel umfüllen und etwas auskühlen lassen. Unter den lauwarmen Brandteig nacheinander die 4 Eier mit den Knethaken unterrühren. Die Messe in einen Spritzbeutel füllen und auf ein Backblech mittlere Tupfen spritzen. Die Windbeutel im vorgeheizten Ofen bei 200°C goldgelb backen.
 
 In der Zwischenzeit die Erdbeeren putzen und in Stücke schneiden. Etwa ein Drittel der Erdbeeren mit einem Spritzer Zitronensaft pürieren. Die Mascapone mit dem Zucker, dem Vanillemark und den pürierten Erdbeeren glattrühren.
 
Die restlichen Erdbeerstücke untermischen und die Masse kaltstellen. Vor dem Servieren die ausgekühlten Windbeutel aufschneiden, mit der Erdbeercreme füllen und geniessen ;-).
 
 

Noch mehr Süßes zum Sonntag gibt es heute bei den Mädels der Initiative Sonntagssüß. Eingesammelt werden die Köstlichkeiten heute von Julie.