Sommergericht: Gebackener Mozzarella auf Gurken-Mango-Salat

Nun ist er endlich da – der Sommer. Bei Temperaturen um die 30° will man auch auf dem Tisch etwas Erfrischendes vorfinden. Da kommt dieser einfache und so lecker-erfrischende Gurken-Mango-Salat gerade recht. Da die Gurke viel Wasser (bis zu 96%!) enthält, wirkt sie in einem Sommersalat wirklich belebend, besonders wenn sie direkt aus dem Kühlschrank kommt. Das leicht asiatisch angehauchte Dressing verleiht dem Salat außerdem eine ganz spezielle Note.

Komplettiert wird das Gericht durch Scheiben von gebackenem Mozzarella. Ein tolles vegetarisches Sommergericht, wie ich finde.

Gurken-Mango-Salat
Zutaten für 2 Personen:
 
1 Gurke
1 Mango
2 Frühlingszwiebel
3 EL Sweet Chili Sauce
3 EL Rapsöl
1 El Sesamöl
1 Limette
2 Kugeln Mozzarrella
1 Ei
etwas Mehl
ca. 150 g Paniermehl
Öl zum Anbraten
Salz, Pfeffer
 
Die Gurke schälen, das Kerngehäuse entfernen und die Gurke in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die Mango schälen, vom Kern schneiden und ebenfalls würfeln. Die Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden.
 
Für das Salatdressing den Saft einer Limette mit der Sweet Chili Sauce, einer Prise Salz, etwas Pfeffer, 2 3 EL Rapsöl und 1 EL Sesamöl vermischen. Das Dressing mit den restlichen Salatzutaten gut durchmischen.
 
Mangosalat3
Ein Ei verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mozzarellakugeln abtropfen und in dicke Scheiben schneiden. Die Mozzarellascheiben nun durchs verquirlte Ei ziehen, dann im Paniermehl wenden und das Ganze noch einmal wiederholen. In heißem Öl von beiden Seiten goldgelb ausbacken.
 
Mangosalat2
Die gebackenen Mozzarellascheiben zusammen mit dem Mango-Gurken-Salat servieren.
 
Inspiration: Johann Lafer
 
Mangosalat4

Zum Frühstück oder fürs Picknick: Roastbeef-Gurken-Sandwich

Heute mal wieder eine kleine Frühstücks-Idee. Nach den Frühstücksmuffins, dem Schwarzbrot mit Rührei und Nordseekraben und dem Antipasti-Brot  stelle ich Euch heute ein Roastbeef-Gurkensandwich vor. Besonders in Großbritanien erfreut sich das Gurkensandwich großer Beliebtheit und ist fester Bestandteil der englischen Tee-Kultur.

In meiner Version wird zur frischen Gurke und Roastbeef eine leicht scharfe Wasabi-Creme kombiniert. Jetzt fehlt nur noch eine Tasse Eral Grey Tee mit einem Schuss Milch und fertig ist das perfekte Frühstück – zumindest für mich ;-).

Die Sandwiches kann man auch wunderbar einpacken und zum Mai-Picknick mitnehmen.

Zutaten:
 
1/2 Salatgurke
100 g Frischkäse
2 Zweige Minze
etwas Wasabipaste
Spritzer Zitronensaft
Meersalz und Pfeffer
einige Scheiben Roastbeef
Toastbrot
 
Die Minze fein hacken und mit dem Frischkäse und etwas Wasabipaste verrühren. Mit Meersalz, frisch gemahlenen Pfeffer und einem Spritzer Zitrone würzen. Die Gurke waschen und in dünne Scheiben schneiden. Mit etwas Meersalz bestreuen und ein paar Minuten stehen lassen, damit die Gurkenscheiben Wasser ziehen können. Dann mit Küchenkrepp abtupfen. Die Toastscheiben entrinden und mit der Frsichkäsecreme bestreichen.
 
Einen Teil der Toastscheiben mit Roastbeef, die andere mit den Gurkenscheiben belegen. Nun je einen Gurkentoast auf einen Roastbeeftaost legen und mit einer weiteren Scheibe Brot abdecken. Schräg durchschneiden und ggf. mit einem Zahnstocher fixieren. Enjoy your meal!