Tierisch lecker: Käsekuchen im Zebra-Style

Kennt Ihr Zebrakuchen? Ich kenne ihn noch aus meinen Kindertagen und das ist schon eine ganze Weile her ;-). Nichts Neues also. Aber immer wieder lecker und wegen der interessanten Optik immer noch sehr beliebt. Und daher gibt es ihn auch heute mal wieder im Hause Amika: diesmal als Käsekuchen im Zebra-Style 😉 .

Das Tolle an dieser Varainte? Es geht unglaublich schnell und einfach! Probiert es doch mal aus.

Übrigens: So ein Zebrakuchen ist auch immer wieder toll für einen Kindergeburtstag!

zebrakäsekuchen1Zutaten für eine 26-er Springform:

250 g Schoko-Zwieback
70 g Butter
500 g Magerquark
500 g Frischkäse
3 EL Mehl
2 EL Vanillezucker
2 EL Kakaopulver

150 g Zucker
5 Eier

Für den Boden die Butter schmelzen und den Zwieback fein hexeln. Nun die flüssige Butter zu den Zwiebackkrümmeln geben und alles gut vermischen. Die Zwiebackmasse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und gut festdrücken. Das geht am besten mit einem großen Löffel.

zebrakäsekuchenIn einer Rührschüssel nun den Quark mit dem Frischkäse, dem Vanillezucker und dem Zucker verrühren. Nacheinander die 5 Eier untermischen und zum Schluß das Mehl gut unterrühren.

zebrakäsekuchen2Nun die Masse halbieren. In eine Hälfte zusätzlich den Kakao unterrühren. Jetzt Abwechselnd je eine Portion (ich habe dafür eine kleine Suppenkelle genommen) Teig in die Mitte der Springform geben. Mittig darauf dann eine Kelle des anderen Teiges und so weiter, bis der komplette Teig verbraucht wird. So entsteht durch das Verdrängen der Teigmassen das gewünschte Muster.

Der Kuchen muss jetzt nur noch bei 160°C für ca. 50-60 Minuten in den Ofen.

zebrakäsekuchen3