Brötchen, nicht nur für das Osterfrühstück

Heute gibt es ganz einfache Brötchen fürs Frühstück aus Hefeteig. Je nach Geschmack können sie mit verschiedenen Körnern wie Sonnenblumen, Sesam, Mohn, oder Kürbis bestreut werden. Solche Brötchen schmecken nicht nur zum Osterfrühstück ;-).

Natürlich sind meine für das morgige Osterfrühstück gedacht, deshalb habe ich jeweils vier kleinere Brötchen zu einem Karo zusammengefasst, in dessen Mitte ein buntes Osterei platziert wird.

Frühstücksbrötchen

Brötchen
 
 
Zutaten für ca. 10 kleine Brötchen:
 
500 g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
1 TL Salz
3 TL Zucker
100 g Butter
1 Ei
ca. 200 ml  Milch
etwas Mohn, Sesam oder Sonnenblumenkerne
 
 
Das Mehl mit der Trockenhefe, dem Salz und dem Zucker vermischen. Die Butter in der Milch erwärmen, so dass die Butter schmilzt, die Milch aber nicht zu warm wird. Nun die Milch-Butter-Mischung zum Mehl geben und dabei mit den Knethaken unterarbeiten. Die genaue Menge an Milch ist abhängig von der Mehlsorte. Den Teig dann noch gut mit den Händen durchkneten bis er schön elastisch ist und dann zugedeckt etwa 1 Stunde gehen lassen.
 
Hat sich der Teig etwa verdoppelt werden aus dem Hefeteig runde Brötchen geformt und diese auf dem Backblech noch mal zugedeckt ca. 30 Minuten gehen gelassen.
 
Ein Ei verquirlen und die Brötchen damit einpinseln. Mit den Kernen je nach belieben bestreuen und bei 160°C im Ofen ca. 40 Minuten backen.