Kleine Spießchen mit Paprika-Bulgur

Datteln im Speckmantel sind eine beliebte spanische Tapa. Was mit Datteln gut funtioniert, schmeckt übrigens mit anderen getrockneten Früchten auch sehr lecker, z.B. mit Pflaumen oder Aprikosen.

Bei diesen kleinen Spießchen wechseln sich herzhafte Rinderwürstchen mit Speck-Aprikosen ab. Serviert werden die Spießchen mit einem Paprika-Bulgur, der mit Ajvar angemacht wurde.

Übrigens eignen sich diese Spießchen auch hervorragend für den Grill. Da bei uns das Wetter heute leider nicht mitgespielt hat, habe ich Sie im Backofen-Grill zubereitet 😉 .

Spieße
Zutaten für 4 Portionen:
 
4 Rinderwürstchen
8 Scheiben Schinkenspeck
16 Aprikosen (getrocknet)
300 g Bulgur
4 EL Ajvar
1 Zwiebel
1 Chili
200 g Cocktailtomaten
500 ml Brühe
Salz und Pfeffer
 
Spieße2Die Würstchen in etwa 3 cm lange Stücke schneiden. Die Schinkenspeckscheiben halbieren und je eine getrochnete Aprikose darin einwickeln. Nun die Würstchenstücke und eingepackten Aprikosen abwechseln auf einen Spieß stecken und auf den Grill rundherum grillen.
 
Spieße3Für den Bulgur eine Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Chilischote waschen und ebenfalls fein würfeln.  In etwas Öl die Zwiebel mit der Chili glasig andünsten und dann den Bulgur hinzufügen, würzen. Mit Brühe aufgiessen und unter gelegentlichem Rühren etwa 12 Minuten köcheln lassen. Nun den Ajvar und die Cocktailtomaten hinzufügen und weitere 5 Minuten ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Die Spießchen zusammen mit dem Bulgur servieren.
 

Gemüse-Couscous mit Hühnchen-Ananas-Spießen

Heute gibt es das volle Geschmackserlebnis! Der Couscous mit frischem Gemüse und einem Kräuterdressing mit Limette, Chili, Minze und Petersilie. Dazu orientalisch marinierte Hühner-Ananas-Spieße, kross gegrillt. Ein Hauch Sommer auf dem Teller (ein bisschen vom Sommer träumen ist bei dieser Eiseskälte wirklich nötig!).

Zutaten:
1/2 reife Ananas
2 Hühnerbrüste
1 TL Honig
1/2 TL Garam Masala
1/2 TL Curry
2 EL Rapsöl
250 g Couscous
1 TL Kurkuma
1/2 rote Chilischote
1/2 Bund Petersilie, Schnittlauch und Minze
1 Limette
1/2 Zitrone
1 Zucchini
1 kleine Aubergine
2 Tomaten
6 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
 
Zunächst für die Hühnchenmarinade den Honig mit dem Garam Marsala, dem Curry und dem Rapsöl vermischen und mit etwas Salz würzen. Für die Spiesse die Ananas und die Hühnerbrüste in mittelgroße Würfel schneiden und abwechselnd auf Holzspieße ausspiessen. Mit der Marinade bestreichen und abgedeckt für ca. 30 Minuten stehen lassen.
 
Die Zucchini, die Tomaten und die Aubergine in kleine Würfel schneiden. In 2 EL Olivenöl die Zucchini und Auberginenwürfel anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Couscous mit 1 TL Salz und Kurkuma vermischen. Mit heißem Wasser aufgiessen, so dass das Wasser ca. 1 cm den Couscous bedeckt. Quellen lassen und dabei immer wieder mit einer Gabel umrühren, damit der Coucous schön locker wird. Für das Dressing die Kräuter sowie die Chilischote fein schneiden und mit dem Limettensaft, Zitonensaft, restlichen Olivenöl und einer Prise Salz vermischen.
 
Die Spieße nun auf einem Grill (oder in einer Pfanne) anbraten, dabei ab und zu nochmal mit der Marinade bestreichen. Sind die Spieße fast fertig wird der Couscous mit dem angebratenen Gemüse, den Tomatenwürfeln und dem vorbereiteten Dressing vermengt und zusammen mit den Spießen angerichtet.