Ostern auf Italienisch: Mini Torta Pasqualina

Da hat man sich so lange auf Ostern vorbereitet und dann ist es nun fast schon wieder vorbei – aber eben nur fast ­čśë .

Nachdem ich Euch in den letzten Tagen bereits eine englische und eine polnische kulinarische Ostertradition vorgestellt habe, will ich Euch heute noch nach Italien mitnehmen.

Dort wird insbesondere am Ostermontag oft ein gro├čes Picknick mit der ganzen Familie zelebriert, bei der eine typische, vegetarisch Speise nicht fehlen darf: die Torta Pasqualina.

├ťbersetzt hei├čt Torta Pasqualina einfach nur Ostertorte (das Osterfest hei├čt in Italien ÔÇ×PasquaÔÇť) und ist ein herzhafter Kuchen gef├╝llt mit gekochten Eiern, Ricotta und Spinat. Besonders beliebt ist diese Osterspezialit├Ąt in Ligurien (Norditalien).

Traditionell besteht der Boden der Torte aus 33 d├╝nnen Schichten Teig, bestehed aus Mehl, Wasser, Salz und Oliven├Âl (f├╝r jedes Lebensjahr Jesu eine). Gef├╝llt wird der Kuchen mit einer herzhaften Mischung aus Spinat und Ricotta in die mit Hilfe eines L├Âffels kleine Mulden gedr├╝ckt werden, in die dann┬á ganze, rohe Eier hineinkommen. Und davon gleich 12 St├╝ck pro Torte, als Symbol f├╝r die zw├Âlf Apostel. Beim Backen werden die Eier fest und leuchten sch├Ân gelb beim Aufschneiden der Torte.

In meiner Version habe ich nur kleine T├Ârtchen gebacken: die 33 Teigschichten habe ich spontan durch 3 ersetzt und statt H├╝hnereier die deutlich kleineren Wachteleier verwendet. So konnten die Mini-Torta-Pasqualina in Muffinf├Ârmchen gebacken werden.

Torta PasqualinaZutaten f├╝r 6 St├╝ck:

5 Bl├Ątter Filoteig
250 g Spinat
1 kleine Zwiebel
150 g Ricotta
100 g geriebener Parmesan
6 Wachteleier

1 TL Raps├Âl
etwas fl├╝ssige Butter
Salz und Pfeffer

Die Spinatbl├Ątter gr├╝ndlich waschen und die Stiele entfernen. Die Zwiebel sch├Ąlen und fein hacken. In etwas Raps├Âl zun├Ąchst die Zwiebelw├╝rfel glasig and├╝nsten und dann den gewaschenen Spinat hinzuf├╝gen. Mit Salz und Pfeffer w├╝rzen und solange mitd├╝nsten, bis die Bl├Ątter zusammengefallen sind. Dann abk├╝hlen lassen.

Ricotta, geriebenen Parmesan und den Spinat gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Torta Pasqualina2Die Filoteigbl├Ątter vierteln. Je drei Vierecke ├╝bereinander legen und damit eine Mulde der Muffinform auskleiden. Je einen guten L├Âffel Spinat-Ricotta-Masse hineinf├╝llen und vorsichtig eine kleine Mulde┬á in die Masse dr├╝cken (geht am besten mit einem kleinen Espressol├Âffel). In jede Mulde nun vorsichtig ein Wachtelei hineingleiten lassen.

Torta Pasqualina3Nun nur noch die Filoteigbl├Ątter ├╝ber das Ei schlagen und mit fl├╝ssiger Butter bestreichen. Im Ofen bei 170┬░C ca. 20-25 Minuten backen. Schmecken am besten noch lauwarm.

Torta Pasqualina4

 

Popeye-Tarte

Heute gibt es mal wieder ein Gericht f├╝r die Alltagsk├╝che – eine einfache und schmackhafte Spinat-Tarte ├í la Popeye ;-).

Und da dieser nicht nur den Spinat gerne mochte sondern bekanntlich auch Seemann war, findet sich in der Tarte neben Spinat auch etwas Fisch, in Form von ger├Ąuchertem Lachs. Ein paar Bl├Ątter gr├╝nen Salat vervollst├Ąndigen das Abendessen. Schnell und unkompliziert. Ein Essen f├╝r jeden Tag also.

Spinat-Tarte
Zutaten:
 
350 g Mehl
2 Eier
150 g Butter
150 ml Milch
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
100 g Creme fraiche
400 g Blattspinat (TK)
200 g Gorgonzola dolce
100 ger├Ąucherten Lachs
etwas Raps├Âl
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
 
Aus 350g Mehl, einer Prise Salz einem Ei und der Butter einen M├╝rbeteig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und eine halbe Stunde kalt stellen.
 
Spinat-Tarte2In der Zwischenzeit die F├╝llung vorbereiten: Die Zwiebel und den Knoblauch sch├Ąlen und fein w├╝rfeln. In einer Pfanne das ├ľl erhitzen und die Zwiebel und Knoblauchw├╝rfel darin anschwitzen. Den aufgetauten und gut ausgedr├╝ckten Spinat hinzugeben und mitd├╝nsten. Mit Salz, Pfeffer und frischer Muskatnuss abschmecken. Zum Schlu├č noch die Creme fraiche und die H├Ąlfte des Gorgonzolas unterr├╝hren und langsam schmelzen lassen.
 
Den M├╝rbteig ausrollen und eine Tarteform damit auskleiden. Mit einer Gabel ein paar L├Âcher in den Teig stechen. Nun zuerst die Spinatmasse gleichm├Ąssig auf dem Boden verteilen, darauf den restlichen Gorgonzola in kleinen Fl├Âckchen verteilen und in die Zwischenr├Ąume den ger├Ąucherten Lachs geben.
 
Ein Ei mit 150 ml Milch verquirlen, w├╝rzen und gleichm├Ąssig ├╝ber die Tarte gie├čen. Wer will kann aus den Teigresten noch ein Gitter auf den Kuchen legen. Nun kommt das Ganze f├╝r ca. 35 Minuten bei 180┬░C in den Ofen.
 
Lauwarm mit einem Salat servieren.
 Spinat-Tarte3