Leckere Mittags-Stulle mit geräucherter Makrele

Mögt Ihr geräucherten Fisch? Ich persönlich mag sie – ob Stremellachs, Aal, Forelle oder wie hier Makrele – alle sehr gerne. So ein fein geräucherter Fisch schmeckt schön würzig und da er bereits durch den Rauch gegart ist, eignet er sich besonders gut für die schnelle Alltagsküche.

So wie heute bei dieser herzhaften Lunch-Stulle, die mit geräucherter Makrele, zitronenfrischem Zucchinisalat und einem Frischkäse mit leichter Meerrettichnote belegt ist. Das leicht angeröstete Brot sorgt zudem für den Knuspereffekt. Eine perfekte Mittags-Stulle, wenn es mal schnell gehen muss. Schmeckt auf jeden Fall nach Meer 😉 .

Brot mit geräucherter Makrele

Zutaten für 2 Brote:

1 geräuchertes Makrelenfilet (hier mit Pfeffer)
2 Scheiben Lieblingsbrot
100 g körniger Frischkäse
1 TL Meerrettich (gerieben)
1 kleine Zucchini
Saft 1/2 Zitrone
je eine Prise Salz und Zucker

Das Brot im Ofen oder in einer Grillpfanne ohne Fett leicht anrösten. In der Zwischenzeit die Zucchini waschen, in feine Scheiben hobeln und mit je einer Prise Salz und Zucker sowie dem Zitronensaft einige Minuten marinieren. Den Frischkäse mit dem Meerrettch verrühren.

Jetzt muss die Stulle nur noch zusammengebaut werden: das angeröstete Brot wird mit dem angemachten Frischkäse belegt. Die marinierten Zucchinischeiben werden gut ausgedrückt und darauf verteilt. Jetzt fehlt nur noch der geräucherte Fisch. Dieser wird ebenfalls nur grob mit den Fingern über dem Brot verteilt – fertig.

Übrigens könnt Ihr natürlich die Makrele durch Euren Lieblingsräucherfisch ersetzen.

Makrele auf Brot