Schnelles Abendbrot: überbackene Lauchbaguettes

Kenn Ihr das? Manchmal muss es einfach schnell gehen. Wenn man nach einem langen Bürotag hungrig nach Hause kommt, hat man nicht immer Lust noch ein ganzes Menü zu kochen. Da muss es auch mal schnell gehen. So ein schnelles Alltagsrezept will ich Euch heute vorstellen: es gibt überbackene Lauchbaguettes.

Ihr brauch dafür nur wenige Zutaten: etwas frischen Lauch, geriebenen Bergkäse, etwas Schmand und ein paar Aufbackbaguettes (normale Brötchen tun es auch). Ein paar geräucherte Schinkenstreifen machen das Ganze noch würziger. Dazu ein frischer Salat. Und dann ab auf die Couch 😉 .

Übrigens: statt der Schinkenstreifen kann man auch gut Champignons verwenden, dann ist es ein vegetarisches Gericht. Und für eine Party kann man die Baguettes schräg in Scheiben schneiden und dann mit dem Belag bestreichen. Macht sich super auf dem Buffet, passt gut zu Bier und Wein und lässt sich gut vorbereiten.

LauchbaguettesZutaten für 6 Baguettehälften:

3 Aufbackbaguettes
2 Stangen Lauch
100g geräuchterten Schinken (alternativ in Scheiben geschnittene Champignons)
1 EL Schmand
100 g geriebenen Bergkäse
1 EL Rapsöl
Salz und Pfeffer

Den Lauch waschen und in Ringe schneiden. Die Lauchringe in Rapsöl glasig andünsten (das dauert nur ein paar Minuten) und mit Pfeffer und Salz (vorsichtig, da der Käse und Schinken auch schon salzig sind) würzen.

Lauchbaguettes ZubereitungDen leicht abgekühlten Lauch mit Schmand, dem geriebenen Bergkäse und den in Streifen geschnittenen Schinken vermischen und nochmal abschmecken.

Die Baguettes halbieren und mit der Lauchmasse gleichmäßig bestreichen. Nun noch für ca. 15-20 Minuten bei 170°C in den Ofen schieben. Dazu passt ein frischer Salat und ein kühles Bier 😉 .

Lauchbaguettes3