Zucchinirisotto mit Schweinefilet

Wenn ich nicht weiß was ich kochen soll, dann mache ich gerne Risotto. Dieser Klassiker schmeckt immer wieder gut und ist zudem noch so wunderbar wandelbar. In der heutigen Version ist es ein Risotto mit gebratenen Zucchini und einem einem Schuß Zitronensaft. Das schmeckt herrlich frisch. Und dazu ein kross gebratenes Schweinefilet. Lecker!

Noch mehr Risotto-Varianten findet Ihr hier.

Zucchinirisotto

Zutaten für 2 Personen:
 
200 g Risottoreis
2 Schalotten
ca. 400 g Schweinefilet
2 mittelgroße Zucchini
1 Knoblauchzehe
ca. 700 ml Hühnerbrühe
1 Stück Butter
1 handvoll Parmesan
Saft 1/2 Zitrone
150 ml Weißwein
1/2 Bund Petersilie
etwas Olivenöl
Salz und Pfeffer
 
Das Schweinefilet gut mit Saz und Pfeffer würzen und in etwas Olivenöl von allen Seiten scharf anbraten. Dann bei 160°C im Ofen zu ende garen. Die Schalotten schälen und würfeln. In einem Topf die Zwiebelwürfel in etwas Olivenöl farblos andünsten, den reis hinzufügen und kurz mitdünsten. Mit Weißwein ablöschen und sobald dieser verkocht ist mit 1-2 Kellen heißer Hühnerbrühe aufgiessen. Nun immer wieder rühren und soviel Brühe angiessen, dass der Reis ganz leicht bedeckt ist.
 
Den Knoblauch schälen und in Streifen schneiden, die Zucchini waschen und würfeln. Knoblauch und Zucchiniwürfel in heißem Olivenöl anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
 
Ist der Risottoreis fertig, ein gutes Stück Butter, feigehackte Petersilie und den Parmesan unter das Risotto geben. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und zusammen mit den Zucchiniwürfeln und dem Schweinefilet servieren.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.