Knacken und Backen: Schoko-Walnuss-Biscotti

Für Zorras aktuelles Event anlässlich des anstehenden 8-ten (!) Bloggeburtstages, hieß es diesmal Knacken und Backen – und zwar Walnüsse. Ich persönlich finde Walnüsse und Schokolade passen wunderbar zusammen und so habe ich direkt ein ganzes Blech dieser Walnuss-Schoko-Biscotti in den Ofen geschoben. Den Duft nach Nüssen und Schokolade, der sich im ganzen Haus ausbreitete, könnt Ihr Euch sicherlich vorstellen ;-).

 
Blog-Event LXXXI - Knacken & Backen und eine KitchenAid gewinnen! (Einsendeschluss 15. September 2012)

Also liebe Zorra, auch von mir HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zum 8-ten Blog-Geburtstag!

Zutaten:
 
200 g Mehl
1/2 TL Natron
100 g flüssiger Honig
40 g Kakaopulver
1 Prise Salz
1 EI (XL)
1 gute handvoll kalifornische Walnüsse
1 hanndvoll gehackte Lieblingsschokolade
 
Das Mehl, Natron und Kakaopulver vermischen. In einer Rührschüssel das Ei mit einer Prise Salz gut verquirlen und den flüssigen Honig unterrühren. Dann die gemischten trockenen Zutaten unterm Rühren hinzufügen. Die Walnüsse und die Schokolade grob zerhackten und mit dem Teig vermischen. Mit bemehlten Händen aus dem Teig ein ca. 30 cm langen Laib formen und im Ofen bei 180° ca. 25 Minuten backen. Danach ca. 10 Minuten auskühlen lassen und schräg in 1 cm breite Scheiben schneiden. Diese nochmals im Ofen bei 160°C je ca. 7 Minuten von beiden Seiten backen. Die Biscotti können in einer luftdichten Dose über einige Wochen aufbewahrt werden.
 
Das Originalrezept dazu stammt übrigens von hier.

 

7 thoughts on “Knacken und Backen: Schoko-Walnuss-Biscotti

  1. Diese Biscotti gefallen mir auch sehr gut, und da ich erst neulich über eine halbvolle Dose feinstes Kakaopulver in meiner Speisekammer gestolpert bin, werden die sicherlich bald in die Tat umgesetzt.

  2. Tolle Fotos. Gut umgesetztes Rezept. Klasse! Die Biscotti kommen in meine Nachbackliste. Ich finde es sehr praktisch, dass sie solange aufbewahrt werden können. Da habe ich immer etwas für unerwartete Gäste zum Anbieten. lg Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.