Lustige Hülsenfrüchte: Kichererbsensüppchen mit Hackbällchen

Ob Kichererbsen tatsächlich fröhliche Hülsenfrüchte sind wird man wohl nicht klären können. Tatsächlich sagt man den Kichererbsen nach, dass sie ein kleines Lächeln haben:  von vorne erkennt man an jeder Kichererbse einen kleinen Zipfel (Nase) und darunter eine kleine Kerbe (Mund). Mit viel Phantasie sieht das aus, wie ein lachendes Gesicht. Das ist eine nette Geschichte rund um den Namen der Kichererbse, die allerdings mit der echten Herkunft des Namens nicht viel zu tun hat.

Fakt ist jedoch, dass diese besonders im Orient beliebten Hülsenfrüchte sehr lecker, gesund und vielseitig sind, denken wir nur mal an den leckeren Hummus oder Falafel.

Hier gibt es heute ein Kichererbsensüppchen mit Hackbällchen als Einlage. Auch sehr lecker ;-).

Kichererbsensuppe

Zutaten:
 
400 g Kichererbsen (Dose)
3 mittelgroße Kartoffeln
200 g Schweinehack
1 Karotte
1 Stück Knollensellerie (ca. 3 cm)
1/2 Stange Lauch
1/2 Bund Petersilie
1 L Gemüsebrühe
1 Zweig Rosmarin
etwas Paprikapulver
Salz und Pfeffer
 
Das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und zu kleinen Bällchen formen. Die Kartoffeln, Karotte und Sellerie schälen, den Lauch putzen und die Kichererbsen abtropfen lassen. Die Kartoffeln in mittlere Würfel schneiden, die Karotte und den Sellerie fein würfeln. Den Lauch in feine Streifen schneiden.
 
Die Gemüsewürfel und Kichererbsen mit der Gemüsebrühe aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Einen Rosmarinzweig und fein gehackte Petersilie hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Hackbällchen zur Suppe geben und darin ziehen lassen bis das ganze Gemüse und die Fleischbällchen gar sind. Die Suppe abschmecken und mit frischem Brot servieren.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.