One thought on “Obstschalen

  1. Ißt Schalen von Obst und Gemüse! Sie sind sehr gesund! Nur reinigt die Schalen gründlich.

    Wie ich es mache
    (Ihr müßt es ja nicht so machen wie ich. Aber ich mache es schon seit vielen Jahren. Ich lebe noch
    und fühle mich „pumperl g’sund“).

    Ich esse mein Obst und Gemüse fast immer mit Schale. Sicherlich gibt es genügend Gründe, weshalb es Leute gibt, die
    die Schale einfach nicht essen können. Es ist nun mal so.

    Klar! Aber davon abgesehen, -wer kann- es ist immer besser, eßbare Schalen mitzuessen.
    Das verrückte daran, ich wasche Schalen mit etwas -bitte gut festhalten!-: mit ETWAS Spülmittel! Jawohl!!!

    Ich höre es schon von fern hallen: „Wie kannst Du nur….!“
    Ja, ich kann. Und das aus ruhigem Gewissen.
    Da komme mir bitte keiner mit „ja aber… selbst beim gründlichen Nachspülen etc. usw. usf. bleib da ein bißchen was hängen
    und trallala… Und ist ja soooo giftig!“ Quatsch!

    Alles Müll!

    Selbst wenn winzige Spuren von „Müll“ äh Spülmittel mikorspurenmäßig noch an der Schale dranhängen sollten:
    Spült mit etwas Spülmittel zwischen den nassen Händen das Obst und anschließend mit viel Wasser gründlich ab.

    Kein Dreck, keine Bakterien und sonstige Keime bleiben dann noch dran hängen. Höchstens noch die „molekü(h)le Atome“.

    Denn: mit Spülmittel spült man das wichtigste Subtrat weg, das Bakterien, sonstigen „Kokken“ und Et-cetera-Viren
    dringend benötigen: Ein filmfeines Dreck-Fett-Emulgat. Dazu noch Baktus-Coli und Escherichia-Coli
    (sprich: buchstächlich Scheiße!, weil niemand von den gestreßten Leuten im Lieferservice und Verabeitungsdienst sich auch wirklich die Pfoten gründlich putzt und vielleicht auch direkt von Klo kommt, beim öffnen der Türe die Klinke berührt,
    wo vorher schon einer ohne die Hände zu waschen… (Ach lassen wir das!) und sofort an die Arbeit geht.
    Hat ja niemand gesehen! Ja, Pfui Teufel!

    Mit Spülmitel spült man was weg? Das Dreck-Fett-Emulgat, das auf der Oberfläche des Obst oder der Gemüseschale ist,
    welches bei Tausenden Kilometern Transport, Packen, Umladen und Umpacken entsteht?
    Ja. Ganz einfach: Ja! Besser als mit Seife.

    Mit dem Mittel, mit dem Ihr auch Euer Geschirr spült. Schon seit Jahren. Und stellt mal Euch vor: Ihr lebt noch!
    Mit Spülmittel. Die Vitaminen bleiben drin (ich meine im Obst, nicht im Geschirr).

    Mit Wasser alleine macht man das nicht so richtig weg. Mit Spülmittel schon. Mit Wasser gründlich nachgespült geht alles
    weg. Hat noch einen anderen guten Zweck: Es spült auch noch etliches von eventuellen Spritz- und Pflanzenschutzgifte
    porentief aus. Tatsache!

    Übrigens. Spülmittel ist stark allkalisch. Das mögen Bakterein gar nicht (Und Pestizide auch nicht). Wenn nun der Körper übersäuert ist, so müßte doch theoretisch mit Spülmittel die Säure im Körper aufgelöst werden oder?

    Nein! Bitte nicht!!! Das war nur ein sehr schlechter Scherz! Keine lebensgefährliche Experimente! Lasst die Finger davon!
    Denn Spülmittel hat nichts im Körper verloren. Also nur Schale abwaschen – und GRÜNDLICH abwaschen. Und gut ist!
    Dann passiert auch nichts.

    Gruß Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.