Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…

Heute zum ersten Advent gibt es ausnahmsweise kein Rezept, sonder die erste Kerze. Ich möchte mit Euch diese schöne Idee der Mandarinen-Teelichter teilen. Sie sind sehr schnell gemacht und verbreiten einen tollen Duft und eine schöne vorweihnachtliche Atmosphäre.

In diesem Sinne wünsche ich Allen einen schönen ersten Adventssonntag!

Vorgehensweise:
 
Die Mandarinen mit einem scharfem Messer ringsherum einschneiden. Mit dem Daumen an der Schnittstelle vorsichtig unter die Schale gehen und versuchen das Fruchtfleisch von der Schale abzulösen. Das geht am besten bei Mandarinen mit einer „lockeren“ Schale. Nun auch noch das Fruchtfleisch aus der unteren Hälfte herauslösen, so dass zwei Mandarinenschalen entstehen. Mit einem Plätzchenaustecher wird nun in die obere Schale eine Öffnung gestanzt. In die untere Hälfte wird ein Teelicht gesetzt und die obere, ausgestanzte Mandarinenhälfte oben aufgelegt. Fertig ist das Adventslicht ;-).
 
Die Idee dazu stammt übrigens von hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich bin Amika und freue mich dass Du da bist!

Dieser Blog “Essen ohne Grenzen” soll keinesfalls bedeuten, dass man beim Essen kein Ende finden soll, sondern viel mehr, dass Essen alle Menschen, Völker und Kulturen verbindet und somit keine Grenzen kennt, so wie man mit einem guten Essen die ganze Familie und Freunde - mögen sie noch so unterschiedlich sein - alle an einen Tisch bringt.

In diesem Sinne: Lasst uns KOCHEN ohne Grenzen!

Instagram
Follow

Neueste Beiträge

Leckeres vom:

Februar 2023
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  

Neueste Kommentare

Kategorien

Köstlich & Konsorten