Kein Advent ohne Glühwein. Es ist hier in unseren Breiten wohl DAS Vorweihnachtsgetränk. Auf jedem noch so kleinem Weihnachtsmarkt ist mindestens ein Glühweinstand zu finden. Und zurecht wie ich finde! Zwar stehe ich normalerweise nicht so sehr auf heiße alkoholische Getränke, aber im Advent trinke ich gerne mal ´ne Tasse Glühwein.

Aber nein, es gibt heute kein Rezept für einen Glühwein, vielmehr kommt hier eine Anregung, was man daraus noch zaubern kann. Wie wäre es denn mal mit einer Glühweincreme mit Schokosplittern zum Nachtisch für den 2. Advent?


Zutaten für 6 Personen:
 
 
400 ml Glühwein
75 g Vanillezucker
6 Blatt Gelatine
300 ml Schlagsahne
50 g dunkle Schokolade
 
Zunächst die Gelatineblätter in kaltem Wasser ca. 5 minuten einweichen. Den glühwein mit demVanillezucker leicht erwärmen und die ausgedruckten Geletineblätter unter Rühren darin auslösen (nicht kochen!). Die Mischung kaltstellen bis sie etwas anzieht. In der Zwischenzeit die Schokolade raspeln und die Sahne steif schlagen. Beides vorsichtig unter die leicht angezogene Glühweinmasse heben.
Auf Gläser verteilen und nochmals für einige Stunden kaltstellen. Das geht in dieser Jahreszeit auch hervorragend auf dem Balkon. Nach einigen Stunden (mind. 3 Std.) ist die Glühweincreme servierbereit. Man kann sie aber auch getrost schon am Vortag zubereiten. Dekoriert habe ich die Creme mit in Zucker gewelzten Weintrauben.
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.