Herbst Vegetarisch: Ravioli mit Kürbis

Heute habe ich passend zur Jahreszeit, ein weiteres Kürbisgericht, diesmal mit der Sorte Butternut, für Euch: Nudelteigtaschen (ich habe sie ganz frech Ravioli getauft 😉 ) gefüllt mit gerösteten Kürbis und Hüttenkäse. Serviert werden die Teigtaschen mit geschmolzenen Zwiebeln, ähnlich wie man Maultaschen serviert.

Der Nudelteig besteht in diesem Fall nur aus Mehl, einer Prise Salz und warmen/heißen Wasser.  Die Zugabe von warmen Wasser macht den Teig besonders weich und elastisch. Auf die Zugabe von Eiern habe ich hierbei gänzlich verzichtet.

Übrigens: Die Teigtaschen schmecken auch am nächsten Tag, kurz in der Pfanne angebraten, herrlich. Es lohnt sich also ein paar mehr zu machen 😉 .

KürbisravioliZutaten für ca. 4 Portionen:

300 g Mehl
ca. 250 ml heißes Wasser
1/2 Butternutkürbis
200 g Hüttenkäse
2 Zwiebel
2 Frühlingszweibel
gemahlene Chilischoten
etwas Olivenöl
etwas flüssige Butter
Salz und Pfeffer

Den Kürbis waschen, abtrocknen und halbieren. Die Kerne mit Hilfe eines Löffels herausnehmen und den Kürbis in etwa 1-2 cm dicke Scheiben/Spalten schneiden, ruhig mit Schale, denn diese wird beim Garen im Ofen weich.

Zubereitung KürbisravioliDie Kürbisstücke nun auf ein Backblech legen, mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und gemahlenen Chiliflocken würzen. Im Ofen bei 180°C ca. 25 Minuten backen.

In der Zwischenzeit für den Teig das Mehl mit einer guten Prise Salz vermischen. Nun nach und nach das heiße Wasser hinzufügen und mit einem Löffel unterrühren bis ein Teigklumpen entstanden ist. Den Teig dann mit den Händen weiter kneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Den Teig mit Folie abdecken und zur Seite legen.

Weiter geht es mit der Füllung: die Zwiebeln schälen und würfeln. Die Zwiebelwürfel mit etwas Olivenöl in einer Pfanne glasig dünsten.

Das gebackene Kürbisfleisch mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Hüttenkäse und ca. der Hälfte der geschmolzenen Zwiebelwürfel vermischen. Mit Salz und Pfeffer gut abschmecken.

KürbisravioliDen vorbereiteten Teig nun dünn ausrollen und mit einem Ausstecher Kreise aus dem Teig ausstechen (man kann dafür auch ein Wasserglas benutzen). Je einen Löffel Füllung auf die Teigkreise geben und diese nun vorsichtig verschließen und festdrücken.

Die Teigtaschen werden dann ca. 5 Minuten in siedendem Salzwasser (nicht sprudelnd kochen) gegart und mit den restlichen geschmolzenen Zwiebeln etwas flüssiger Butter und frischen Frühlingszwiebeln bestreut serviert.

Kürbisravioli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich bin Amika und freue mich dass Du da bist!

Dieser Blog “Essen ohne Grenzen” soll keinesfalls bedeuten, dass man beim Essen kein Ende finden soll, sondern viel mehr, dass Essen alle Menschen, Völker und Kulturen verbindet und somit keine Grenzen kennt, so wie man mit einem guten Essen die ganze Familie und Freunde - mögen sie noch so unterschiedlich sein - alle an einen Tisch bringt.

In diesem Sinne: Lasst uns KOCHEN ohne Grenzen!

Instagram
Follow

Neueste Beiträge

Leckeres vom:

Februar 2023
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  

Neueste Kommentare

Kategorien

Köstlich & Konsorten