Mobile Food: gefülltes Baguette

Ob Picknick, Pausenverpflegung oder Büro-Lunch: manchmal muss Essen nicht nur lecker sondern auch gut zu transportieren sein. Richtiges mobile food eben. Schliesslich will niemand unbedingt ein durch den Transport zerquetschtes und verschmiertes Sandwich essen, oder?

Daher kommt heute eine weitere, wenn auch zugegebener Massen nicht gerade neue Idee des mobile Foods: ein gefülltes Baguette. Man kann dieses problemlos im Ganzen transportieren – so verschmiert auch garantiert nichts – und erst vor Ort aufschneiden. Zum Glück gibt es heutzutage Baguettes auch in jeder Größe, so dass auch Einzelportionen, beispielsweise aus Baguettebrötchen, möglich sind.

Und auch bei der Füllung gibt es keine Grenzen:  Diese Variante ist mit Parmesan, getrockneten Tomaten, italienischer Salami und Schnittkäse gefüllt. Lecker schmeckt aber beispielsweise auch eine Füllung mit Thunfisch, marinierten Paprika und Frischkäse. Also nichts wie ran ;-).

Noch mehr Mobile-Food-Ideen gibt es übrigens hier.

gefülltes Baguette

Zutaten:
 
1 mittelgrosses Baguette
4-6 getrocknete Tomaten (in Öl)
100 g italienischer Salami
1 handvoll geriebener Parmesan
1 Scheibe Schnittkäse (bei mir ein kräftiger Bergkäse)
200 g Quark
Salz und Pfeffer
 
Vom Baguette zunächst die Enden abschneiden und das weiche Innere herauspullen. Am besten geht das, wenn man das von beiden Seiten angeht und sich gegebenfalls den Steil eines Holzlöffels zu Hilfe nimmt.
 
Die getrockneten Tomaten, Salami und Käse in Streifen schneiden. Zusammen mit dem Quark und geriebenen Parmesan gut  vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun die Masse mit Hilfe eines Spritzbeutels in die Baguetteöffnung füllen (die Füllung sollte schön dicht eingefüllt werden).
 
Vor dem Servieren das Baguette mit einem Sägemesser in Scheiben schneiden. Fertig ;-).
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich bin Amika und freue mich dass Du da bist!

Dieser Blog “Essen ohne Grenzen” soll keinesfalls bedeuten, dass man beim Essen kein Ende finden soll, sondern viel mehr, dass Essen alle Menschen, Völker und Kulturen verbindet und somit keine Grenzen kennt, so wie man mit einem guten Essen die ganze Familie und Freunde - mögen sie noch so unterschiedlich sein - alle an einen Tisch bringt.

In diesem Sinne: Lasst uns KOCHEN ohne Grenzen!

Instagram
Follow

Neueste Beiträge

Leckeres vom:

Februar 2023
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  

Neueste Kommentare

Kategorien

Köstlich & Konsorten