An langen, stressigen Arbeitstagen bevorzuge ich Gerichte, die sich ohne viel Aufwand, “quasi von selbst” kochen und nach Möglichkeit aus nur einem Topf kommen. Wenn Sie dann noch so gut schmecken, dass sich die Laune schlagartig verbessert und der Tag einen versöhnlichen Ausklang findet, dann nenne ich es Seelenfutter 😉 .

Genau so ein Gericht ist mein heutiges Oliven-Zitronen-Huhn. Die Hühnchenstücke werden mit etwas Knoblauch, Salz und Paprika eingerieben und dürfen dann mit würzigen, grünen Oliven, saftigen Zitronenscheiben und Kräuter-Kartoffeln in Ofen schmoren. Ein kleiner Schuß Weißwein schadet auch nicht 😉 .

40 Minuten später kann das Oliven-Zitronen-Huhn serviert werden. Ein kleiner Salat dabei – Seele was brauchst Du mehr?

Probiert es aus – Ihr werdet es lieben!

Oliven-Zitronen-Huhn

Zutaten für 4 Personen:

4 Hühnerkeulen, 2 Brüste
150 g grüne und schwarze Oliven
2 Biozitronen
1 Knoblauchzehe
2 TL Paprikapulver
1 kg kleine Kartoffeln (Bratlinge)
1 TL Kräuter der Provence (getrocknet)
3 EL Olivenöl
100 ml Weißwein

Salz und Pfeffer

Den Knoblauch schälen, fein hacken und mit 1 TL Salz und Paprikapulver zu einer Paste verreiben. Die Hühnerteile waschen, trockentupfen und rundherum mit der Würzpaste einreiben.

Die Kartoffeln waschen und halbieren. Eine Zitrone in Scheiben schneiden. Von der Zweiten die Schale abreiben und den Saft auspressen.

Oliven-Zitronen-HuhnNun die Kartoffeln, Zitronenscheiben und Oliven in einem Bräter geben und mit Salz, Pfeffer und Kräutern der Provence würzen. Olivenöl, Weißwein, Zitronensaft und Zitronenschale hinzufügen.

Die Hühnerteile dazwischen legen und im Ofen bei 180°C ca. 35 Minuten backen, bis alles goldgelb ist. Mit einem einfachen, grünen Salat servieren.

Oliven-Zitronen-Huhn

3 thoughts on “Mal wieder alles aus einem Topf: Oliven-Zitronen-Huhn

Schreibe einen Kommentar zu Suse Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.