Ein Pesto ist immer eine gute Alternative, wenns mal wieder schnell gehen soll. Während die Nudeln Ihre 10-15 Minuten im Wasser verbringen, wird aus den restlichen Zutaten eine leckere Sauce gemixt. Diese dann nur noch mit den tropfnassen Spaghetti vermengen und geniessen.

Und zum Schluß noch ein Tipp: die Kräuter immer zuletzt hinzufügen, da beim mixen Reibungswärme entsteht und diese schlecht für die Farbe des Pesto ist. So bekommt man garantiert ein strahlend grünes Pesto.

Ruccolapesto

SpaghettiZutaten für 4 Portionen:
 
500 g Spaghetti
200 g Ruccola
1 Knoblauchzehe
1 handvoll Parmesan
1 handvoll Walnüsse
1 Spritzer Zitronensaft
ca. 50 ml Olivenöl
Salz und Pfeffer
 
 
 
Die Nudeln im Salzwasser garen. Den Ruccola waschen und den Knoblauch schälen. Im Mixer zunächst den Knoblauch und die Walnüsse mahlen. Dann das Olivenöl hinzufügen (am Anfang erstmal mit 50 ml beginnen) und den Parmesan hineingeben. Mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft würzen. Zum Schluß den gewaschenen und grob geschnittenen Ruccola untermixen. Das Pesto mit den tropfnassen Spaghetti vermischen und direkt servieren.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.