Die Kürbissaison hat begonnen: Kürbis-Kartoffel-Gratin

Zum Herbst gehören unbedingt Kürbisse. Und die diesjährige Kürbis-Saison hat ja bereits begonnen. Somit gibt es auch bei mir heute das erste Kürbisgericht der Saison: ein Kürbis-Kartoffel-Gratin mit Senfsahne.

Das Schöne an diesem beliebtem Herbstgemüse ist seine Vielfältigkeit: ob klassisch als Suppe, als Püree, im Risotto, gefüllt oder süß-sauer eingelegt, im Ofen gebacken oder als süße Variante zum Beispiel zu Muffins verarbeitet: die Möglichkeiten scheinen unendlich. Hinzu kommt die Artenvielfalt, grün, gelb oder orange, Spaghettikürbis, Butternut, Muskat- oder Hokaido – das sind nur die gängigsten Sorten die es überall gibt. Und dabei gibt es noch so viel mehr, um die 800 verschiedene Sorten!

Kürbisse lassen sich außerdem bei richtiger Lagerung (trocken und kühl) über viele Wochen lagern. So können eingefleischte Kürbisfans die Saison bis in den Frühling verlängern.

Heute gibt es also zum Auftakt das erwähnte Kürbisgratin. Dazu serviere ich ein Schweinefilet im Kerbelmantel. Und so sieht das Ganze aus:

Kürbisgratin

Zutaten für 2 Portionen:
 
1/2  Hokaidokürbis
4 mittelgroße Kartoffeln
200 ml Sahne
1 mittelgroße Zwiebel
1 TL Butter
150 ml Gemüsefond
1 Knoblauchzehe
1 EL körniger Senf
Muskatnuss
Salz und Pfeffer
 
Den Kürbis waschen, die Kerne entfernen, die Kartoffeln schälen.  Nun beide Gemüsesorten mit einem Gemüsehobel in dünne Scheiben hobeln. Die Gemüsescheiben mit Salz, Pfeffer und frischer Muskatnuss würzen.
 
Kürbisgratin2Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Beides in ca. 1 TL Butter vorsichtig andünsten und dann mit Sahne und Fond aufgiessen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ca. 5 Minuten köcheln lassen, dann den Senf hinzufügen und ggf. nochmals abschmecken.
 
Die Kürbis und Kartoffelscheiben in eine feuerfeste Form geben und die Sahnemischung nun darübergiessen. Im Ofen bei 160°C ca. 25 Minuten backen. Dazu serviere ich ein Schweinefilet, welches zuerst scharf angebraten und dann im Ofen gar ziehen durfte. Vor dem Servieren wird das Filet in feingehacktem Kerbel gewälzt und aufgeschnitten.
 

One thought on “Die Kürbissaison hat begonnen: Kürbis-Kartoffel-Gratin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.