Für heiße Sommertage: kaltes Walnuss-Birnen-Süppchen mit Roquefort

Spezial-Blog-Event LXXXVIV - Mit Walnüssen durchs JahrZorra sucht beim Blogevent diesen Monat zusammen mit kalifornischen Walnüssen die ultimativen Walnussrezepte fürs ganze Jahr. Aus den besten Rezepten soll dann ein Walnuss-Kalender entstehen.

Walnüsse verwende ich gerne zum Backen oder zu Salaten. Doch für diese Gelegenheit sollte es doch was Besonderes werden.

Und so habe ich mir ein richtiges Sommergericht ausgesucht und Euch ein kaltes Walnuss-Birnen-Süppchen zubereitet. Das leicht süßliche Süppchen wird mit kräftigem Roquefort ergänzt. Perfekt für heiße Sommertage ;-).

Und so wirds gemacht:

Walnuss Suppe

Zutaten für 2 Personen:
150 g Walnüsse
2 Birnen
1 Schalotte
250 ml kräftige Rinderbrühe
1 Schuß Madeirawein
1 TL Butter
75 ml Sahne
100 g Roquefort
Salz und Pfeffer
 
Die Schalotte schälen,  fein würfeln und in Butter farblos anschwitzen. Die Walnusskerne hinzufügen und ebenfalls mit anschwitzen. Mit Rinderbrühe und Madeirawein auffüllen, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Dann mit dem Pürierstab fein pürieren und kaltstellen.
 
Die Birnen schälen und die Kerngehäuse entfernen. Die erkaltete Suppe nun nochmals abschmecken, da sie im kalten Zustand etwas an Würzkraft verliert und mit den Birnen und der Sahne nochmals pürieren. Abschmecken. Den Roquefort-Käse zerbröseln und kurz vor den Servieren über die Suppe geben. Dazu passt ein selbstgebackenes Brot.
 

One thought on “Für heiße Sommertage: kaltes Walnuss-Birnen-Süppchen mit Roquefort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.