Hühnchen-Gnocchi-Pfanne mit grünem Spargel

Heute habe ich zur Abwechlung mal wieder etwas Herzhaftes für Euch. Ein schnelles Pfannengericht was sich super auch für viele Leute zubereiten lässt – und das ohne viele Töpfe dreckig zu machen.

Und da man die letzten Tage der Spargelsaison auch noch ausnutzen muss, sind auch die grünen Stangen mit von der Partie.

Aber seht selbst – Et voilà: eine leckere Hühnchen-Gnocchi-Pfanne mit grünem Spargel und getrockneten Tomaten.

gnocchipfanneZutaten für 6 Personen:

3 Hühnerbrüste
3 Hühnerkeulen
500 g grünen Spargel
1 Bund Basilikum
150 g getrocknete Tomaten (in Öl)
400 g Gnocchi (aus dem Kühlfach)
200 ml Sahne
1 EL Creme fraiche
1 Knoblauchzehe
1 TL geräuchertes Paprikapulver
etwas Öl zum Anbraten
Salz und Pfeffer

Das Fleisch abbrausen und trockentupfen, die Keulen halbieren. Das Hühnerfleisch mit Salz, Pfeffer und geräuchertem Paprikapulver von allen Seiten einreiben und in etwas Öl von allen Seiten scharf anbraten, dann zur Seite legen.

Den Spargel waschen und die unteren, holzigen Teile abbrechen. Die Spargelstangen in ca 3-4 cm lange Stücke schneiden. Die Knoblauchzehe schälen, fein hacken und die getrockneten Tomaten würfeln.

gnocchipfanne2In der selben Pfanne in der zuvor das Hühnchen angebraten wurde, nun in etwas Öl die Knoblauchwürfel anbraten, dann den Spargel hinzufügen und mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nun kommen die getrockneten Tomaten und das grob geschnittene Basilikum in die Pfanne. Das Ganze mit der Sahne aufgießen, Creme fraiche unterrühren und abschmecken.

Hühnerteile und Gnocchi gleichmäßig in einer feuerfesten Form verteilen und die Sauce drübergiessen. Das Ganze nun für ca. 30 Minuten bei 180°C in den Offen schieben. Mit einem frischen Salat servieren.

gnocchipfanne3

2 thoughts on “Hühnchen-Gnocchi-Pfanne mit grünem Spargel

  1. Das sieht aber gut aus!
    Und vor allem nur Zutaten, die ich sowieso noch zuhause habe (das finde ich immer am besten 😀 )
    Die Kombination von Basilikum und Spargel gefällt mir!
    Liebsten Dank!

    Ps: Einen schönen Blog hast du! So viele tolle, leckere Sachen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.