Nummer 15: Kürbistartelettes mit Feta

Nummer 15 – das heißt das bereits 15. Kürbisgericht auf meinem Blog, sind diese Kürbistartelettes mit Feta. Der Kürbis, in diesem Fall ein Butternut, wird dafür vorab im Ofen geröstet, was schon alleine eine super leckere Angelegenheit ist. Gewürzt mit Chili und Muskatnuss und gebettet auf knusprigen Blätterteig, bekommt er durch den leicht salzigen Feta noch den letzten Kick.

Die Blätterteig-Tartelettes schmeckten uns am besten frisch aus dem Ofen. Ob sie auch kalt schmecken, konnten wir leider nicht mehr ausprobieren ;-). Also wenn jemand es ausprobieren sollte, lasst es mich wissen.

Ihr wollt auch die andern 14. Kürbisideen sehen?  Hier findet Ihr sie alle 😉 .

KürbistartelettesZutaten für 4 Tartelettes:

1/2 Butternut Kürbis
1 Rolle frischen Blätterteig
150 g Feta
2 EL Olivenöl

Chiliflocken
frische Muskatnuss
Meersalz

Den Kürbis schälen und würfeln. Mit Olivenöl beträufeln und mit Chiliflocken, frischer Muskatnuss und etwas Meersalz würzen. Auf einem Backblech ausbreiten und im Ofen bei 180°C ca. 15 Minuten backen.

KürbistartelettesDen Blätterteig ausrollen und vierteln. Bei den so entstandenen Rechtecken jeweils die Ränder nach innen einklappen. Den Fetakäse zerbröseln.

Kürbistartelettes
Die gebackenen Kürbiswürfel auf dem Blätterteig verteilen und den zerbröselten Fetakäse drüber streuen. Im Ofen bei 180°c ca. 20 Minuten backen, bis der Teig schön aufgegangen und leicht gebräunt ist. Noch heiß servieren.

Kürbistartelettes

Schneller Kuchen zum Kaffee: Blätterteig-Apfel-Rose

Ich bin tatsächlich keine Kaffeetrinkerin. Doch so ab und zu habe ich dann doch Lust auf eine schöne Tasse Kaffee mit viel Milch und Zucker und am liebsten in Gesellschaft 😉 . Doch dann muss auch was Süßes zum Kaffee her.

Heute war mal wieder so ein Tag: ein schöner, ruhiger und entspannter Samstag. Was fehlte war ein Stück Kuchen. Daher habe ich schnell diese Blätterteig-Apfelrose gebacken. Das Rezept dafür ist so simpel und schnell, dass sie quasi prädestiniert ist für einen spontanen Kaffeeklatsch.

Übrigens: statt einer großen „Rose“ kann man auch aus jedem Streifen ein kleines „Portionsröschen“ backen.

ApfelroseZutaten:

1 Rolle Blätterteig
3 rote Äpfel
1-2 TL Zimt
2-3 EL Zucker

Den Blätterteig ausrollen und mit einem Teigrädchen längst in ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Den Teig mit Zimt und Zucker bestreuen.

Die Äpfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Apfelviertel in dünne Scheiben schneiden. Nun die Blätterteigstreifen mit den Apfelstückchen belegen und vorsichtig zu einer „Schnecke“ aufdrehen. Da wo das erste Teigband endet, direkt das nächste ansetzen. Am besten geht das Ganze direkt in der Kuchenform.

Zubereitung ApfelkuchenDer Anfang ist zwar etwas knifflig, sobald man aber die erste Runde geschaft hat, geht es ganz leicht. Wer es leichter haben will, blanchiert die Apfelspalten 2 Minuten in Zuckerwasser mit einem Spritzer Zitrone vor, so lassen sie sich besser biegen.

Die fertige Spirale im Ofen bei 180°C für ca. 30 Minuten goldgelb ausbacken.

Der Kuchen schmeckt am besten noch lauwarm 😉 .

apfelrose3

Inspiration: http://inspiredreamer.com/apple-rose/

 

Knabbergebäck für die nächste Party: salzige Schweineöhrchen

Was passt besser zu einem kühlen Bier als etwas salziges Knabbergebäck? Wenn sich dieses dann auch noch so schnell und einfach zubereiten lässt wie diese salzigen Schweineöhrchen, kann man damit ganze Party-Massen verköstigen und es bleibt bestimmt nicht ein Krümmel übrig 😉 .

Meine Öhrchen wurden mit frisch geriebenem Parmesan, Kümmel und scharfer Paprika gewürzt. Man kann sie aber auch mit Schafskäse und Thymian, mit Wasabi und Sesam oder einfach nur Chili und Salz zubereiten – da sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

In diesem Sinne: Let´s party….

knabbergebäck
Zutaten für 2 Bleche:
 
2 Rollen fertiger Blätterteig
150 g geriebener Parmesan
1 TL scharfer Paprika
1 EL Kümmelsamen
2 EL Schmand
 
Die Kümmelsamen grob zerhacken und mit dem geriebenem Käse und Paprikapulver vermischen.
Den Blätterteig ausrollen und dünn mit Schmand bestreichen. Darauf nun die gewürzte Käsemischung gleichmässig verteilen und leicht andrücken.
 
knabbergebäck3Nun von der Längstseite her bis zur Mitte aufrollen, dann die andere Längsseite ebenfalls bis zur Mitte hin aufrollen. Die so entstandene „Doppelrolle“ in etwa 1 cm Dicke Scheiben schneiden. Tipp: das Schneiden geht leichter, wenn man die Rolle vorher etwas anfriert.
 
Die so entstandenen Schweineöhrchen auf ein Backblech legen und im Ofen bei 180° C ca 15-20 Minuten backen.
 
knabbergebäck2

Süß & fruchtig: Blätterteigtaschen mit Quark und Blaubeeren

Außen knuspriger Blätterteig, innen eine cremige und fruchtige Füllung aus Quark und Blaubeeren. Und dank des fertigen Blätterteigs auch noch ruck zuck gemacht ;-). Mehr gibt es dazu nicht zu sagen, außer: genial lecker!

BlaetterteigtaschenZutaten für 6 Stück:
 
1 Rolle frischen Butter-Blätterteig
200 g Sahnequark
1/2 TL Vanille-Essenz
4 EL Zucker
1 Eigelb
1 Schluck Milch
150 g Blaubeeren
 
Quark mit Zucker und Vanille-Essenz cremig schlagen. Den Blätterteig in sechs gleiche Stücke teilen. Jedes Blätterteig-Rechteck nun an den beiden Längsseiten mit einem Messer ca. 1/3 einschneiden, so dass etwa 1 cm breite Streifen entstehen.
 
Making of BlaetterteigtaschenIn die Mitte der Rechtecke nun je 1-2 Löffel Quark verteilen und darauf die Blaubeeren geben. Nun abwechselnd je einen der Sreifen von rechts und links übereinanderlegen, bis die Taschen vollständig verschlossen sind. Die Enden nochmals fest zudrücken, damit die Füllung nicht rausläuft.
 
Making of Blaetterteigtaschen2Ein Eigelb mit einem Schluck Milch verquirlen und die Blätterteitaschen damit vorsichtig einpinseln. Im Ofen bei 180°C ca. 20 Minuten goldgelb ausbacken. Wer es süßer mag, kann noch etwas Puderzucker drübergeben.
 
Blaetterteigtaschen2