Ab in die Pilze: Eingemachter Pilzsalat

Herbstzeit ist Pilzzeit.In meiner Familie hat das Pilzesammeln eine lange Tradition. Schon als Kinder sind wir mit unseren Eltern im Herbst oft durch die Wälder gestreift. Und ich muss sagen: Ich liebe es heute immer noch. Wenn es die Zeit erlaubt, gehe ich sehr gerne in die Pilze.

Die Pilze werden je nach “Ausbeute” entweder frisch zum Abendessen verarbeitet, getrocknet (nur Steinpilze), eingelegt oder eingefroren. So hat man auch ausserhalb der Pilzsaison immer einen schönen Vorrat.

Aus der letzten Ausbeute habe ich für den Winter einen leckeren, scharfen Pilzsalat eingekocht. Schmeckt wunderbar an kalten Tagen zu einer Scheibe frischem Brot und ‘nem Stück Wurst ;-). Das Rezept will ich gerne mit Euch teilen:

Zutaten (für 3 Gläs er a 250ml):
ca. 1kg gemischte Waldpilze (ich habe Maronen und Butterpilze verwendet)
2 mittelgroße Zwiebeln
1 Lorbeerblatt
2 EL Tomatenmark
200ml Essig (z.B. weißen Balsamico)
125ml Öl
100g Zucker
1 Chilischote
etwas Piment, Salz und Pfeffer nach Geschmack
 
 
Die Pilze säubern und in leicht gesalzenem Wasser ca. 7 min kochen. Abgießen und zur Seite stellen.
Die Zwiebeln fein würfeln, die Chilischote kleinhacken und beides in dem Öl langsam glasig dünsten. Nach ca. 10 Minuten kommen die restlichen Zusaten für die Marinade in den Topf: Essig, Zucker, Tomatenmark und die Gewürze. Das Ganze aufkochen und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
Nun mit den vorgekochten Pilzen mischen und in Gläser abfüllen. Die Gläser werden dann noch 15 Minuten eingekocht und sind so mehrere Monate haltbar.
 
Natürlich kann das Ganze auch kaltgestellt und am gleichen Tag verzehrt werden 😉
 
 
 
 

One thought on “Ab in die Pilze: Eingemachter Pilzsalat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.