Kleine Schweinchen sind neben den Schornsteinfegern und dem Hufeisen DAS Symbol für Glück, besonders zum Jahreswechsel. Diese gibt es momentan an jeder Ecke zu sehen, ob aus Marzipan, als Pappstecker in Blumensträußen oder als kleine Tonfiguren. Schliesslich kommt das neue Jahr mit großen Schritten auf uns zu.  Klar, dass auch auf einem anständigen Silvester-Buffet diese kleinen Glücksbringer nicht fehlen dürfen. Meine Variante ist mit würzig abgeschmeckten Hackfleisch gefüllt. Wenn das mal kein Glück bringt ;-).

Sind diese kleinen Schweinchen nicht wirklich süß?

Zutaten für ca. 8 Schweinchen:
2 Tassen Mehl
40 g Butter
2 TL Zucker
100 ml Milch
1 TL Backpulver
1 Ei
250 g Hackfleisch
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Karotte
1 Stück Sellerie
1/2 Bund Petersilie
Olivenöl
1 kleine getrocknete Chili
ein paar Rosinen
1 Eigelb
Salz, Pfeffer
 
Zunächst den Teig vorbereiten. Dafür das Mehl mit dem Backpulver, Zucker, der Butter, dem Ei, einer Prise Salz und der Milch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig dann kurz ruhen lassen. Für die Füllung in einer Pfanne etwas Ölivenöl erhitzen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Im Öl anbraten. Die getrocknete Chilichote zerkleinern und ebenfalls in das Öl geben. Dann das Hackfleich hinzufügen und dises schön krummelig anbraten. Die Karotte sowie den Sellerie mit der groben Seite einer Reibe raspeln und mit in die Pfanne geben. Das Ganze weitere 5 Minuten braten. Zum Schluss die feingehackte Petersilie untermischen. Die Füllung leicht abkühlen lassen.
 
Den Teig in 9 gleiche Stücke teilen. 1 Teil dünn ausrollen und mit einem kleinen Ausstecker (ich habe einfach ein Schnapsglas verwendet)  4 kleine Kreise austecken. Jeder dieser Kreise wird dann kreuzweise geviertlet, daraus werden später die Scheineohren. Nun auch noch 8 kleinere Kreise austechen (hierfür habe ich den Deckel eines Filzstiftes verwendet ;-)). In die kleineren Teigkriese werden mit Hilfe eines Holzstäbchens  je zwei Löcher gebohrt, das ergibt nachher die Schnauzen.
 
Nun werden die restlichen 8 Teigstücke leicht plattiert, mit der Hackfleischmasse gefüllt und mit der Naht nach unten auf ein Backblech gelegt. Die Ohren und die Schnauze werden auf jedes Teigtäschchen geklebt und dann bekommen die Schwienchen noch Augen (Rosinen). zum Schluss werden die Schweinchen mit einem verqirltem Eigelb eingepinselt und im Ofen bei 170°C ca. 15- 20 Minuten gebacken, bis sie goldgelb sind.
Ich sage Euch: Schweinelecker 😉
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.