Immer wieder sonntags rufen Julie von mat & mi, Katrin von lingonsmak und  Fräulein Text dazu auf, was Süsses auf den Tisch zu bringen. Und heute beteilige ich mich sehr gerne und bringe diese schnell gemachten Melonen-Tartelets auf den Kaffeetisch. Da sie mit fertigen Tartelet-Böden (ich gestehe) gemacht sind, standen sie in Null-Koma-Nichts auf dem Tisch und waren mindestens so schnell wieder verputzt 😉
Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag!

Zutaten:
 
 
1 Melone
8 Tartelets aus Mürbeteig
250 ml Holunderblütensaft
1 EL Zucker
1 EL Kartoffelmehl
 
Aus der Melone mit einem Ausstecher Kugeln ausstechen, die dann auf den kleinen Mürbeteigböden verteilt werden.
 
Das Kartoffelmehl, den Zucker und 3-4 EL Holunderblütensaft gut miteinander verrühren, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind. Den restlichen Saft in einem Topf erhitzen. Das Stärkemehlgemisch in dünnem Strahl langsam unter ständigem Rühren in den kochenden Saft einfließen lassen. Einige Sekunden unter Rühren köcheln lassen und dann sofort über die Melonenkugeln giessen.
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.