Zum heutigen 1. Mai gibt es von mir was Süßes: kleine, knusprige Mürbeteigtörtchen, gefüllt mit einer süßen Mascapone-Creme und frischen Erdbeeren oben drauf. Die Törtchen kann man schon am Vortag zubereiten und muß diese dann nur noch füllen. Richtig lecker schmecken die Törtchen übrigens auch mit einem Rhabarber-Toping. Einfach ausprobieren.

erdbeer-Törtchen

Zutaten für 12 Stück:
 
 175 g Mehl
100 g Butter (kalt)
1 EL Puderzucker
3 Eigelb
1 Vanilleschote
500 g Mascapone
3 EL brauner Zucker
300 g Erdbeeren
1 Spritzer Zitronensaft
 
erdbeer-Törtchen2 
Für den Teig 1 Eigelb mit Mehl, der kalten Butter und 1 EL Puderzucker gut verkneten, zu einer Rolle formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Nun von der Teigrolle etwa 1,5 cm dicke Scheiben abschneiden, diese ausrollen und in die Muffinförmchen drücken. Mit einer Gabel mehrfach einstechen. Bei 180°C ca. 20 Minuten backen, dann auskühlen lassen.
 
Für die Creme 2 Eigelbe mit dem braunen Zucker und dem Mark einer Vanilleschote über dem Wasserbad schaumig schlagen. Mascapone hinzufügen und gut unterrühren. Die Erdbeeren putzen und in kleine Stücke schneiden. Einen Teil der Erdbeeren mit einem Spritzer Zitronensaft pürieren und die restlichen Erdbeerstückchen hinzufügen.
 
Die gut ausgekühlten Törtchen mit der Creme füllen und das Erdbeertoping auf der Creme verteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.